Beschreibung:

In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten Techniken für den produktiven Einsatz. Sie lernen wie man hochwertigen Code entwickelt und wie Anwendungen optimiert werden können. Sie lernen Tipps und Tricks, die Ihnen sowohl eine Beschleunigung der individuellen Entwicklung als auch eine bessere Lesbarkeit, Wartbarkeit und Testbarkeit ermöglichen.

Dauer:

3 Tage

Zielgruppe:

Das Training richtet sich besonders an Softwareentwickler die bereits Java produktiv in mehreren Projekten eingesetzt haben und jetzt ihr Wissen mit Best Practices erweitern wollen.

Voraussetzungen:

Das Training setzt gute Programmierkenntnisse in Java SE voraus.
Grundkenntnisse im JUnit-Framework und im Build-Tool Maven sind von Vorteil aber nicht zwingend.

Schulungsmethode:

Vortrag, Diskussion, Live Hacking, Übungen (Praktikum am System)

Agenda:

  • Entwicklung mit Tools optimieren
  • Code-Qualität steigern
    • Guter und schlechter Code
    • Projektaufbau, das Fundament muss passen
    • Statische Codeanalyse ins Projekt einbinden
    • Code Prinzipien
    • OOP Best Practices oder einfach nur das Grundwerkzeug eines Entwicklers
    • Design Prinzipien
    • Design Patterns
    • Domain Driven Design (DDD)
    • Refactoring
  • Exception Handling
    • Gründe für mangelnde Fehlerbehandlung
    • Exceptions in Java SE
    • Checked Exceptions vs. Unchecked Exception
    • Die verschiedenen Strategien
    • Eigene Exception-Hierarchie oder bestehende Exceptions verwenden
    • Wann verwende ich Checked- und wann Unchecked-Exceptions
    • Welche Informationen sind wichtig?
    • Auf was soll ich sonst noch so achten?
  • Logging
    • Wann logge ich?
    • Wann verwende ich welchen Loglevel
    • Welche Informationen sind beim Loggen wichtig?
    • Ein oder mehrere Logfiles verwenden?
    • Auf was soll ich sonst noch so achten?
  • Monitoring und Profiling
    • Profiling vs. Monitoring
    • Anwendung monitoren
    • Java Management Extensions (JMX) mit eigenen MBeans erweitern
    • Anwendung profilen
  • Performance maximieren
    • Was ist Performance?
    • Toolbasiertes stressen und messen
    • Manuell messen
    • Einflussfaktoren auf die Performance
    • Effiziente Programmiertechniken
    • Der Garbage Collector - was ist den das?
    • Wann kann/soll ich den GC tunen?
    • JVM und Container Settings
  • Tests
    • Brauche ich Tests, ich mache doch keine Fehler
    • Saubere und schnelle Tests mit JUnit und Mockito
    • Testautomatisierung mit Maven
    • Auf was soll ich sonst noch so achten?
  • Security
    • Wie findet der Feind die Schwachstellen
    • Wie schreibe ich nicht nur sauberen Code, sondern auch sicheren Code

Preis:

1.480 € zzgl. MwSt.
Im Preis enthalten sind neben dem Kurs auch folgende Punkte

  • Verpflegung für die Seminardauer
  • Kursunterlagen
  • Kurs-Begleitbuch

Frühbucher-Preis: 8 Wochen vor Terminbeginn buchen und dadurch 150 € sparen.

Aktuelle offene Termine:

2019
25. - 27.02.2019 in Ulm - offene Schulung (Für diesen Termin ist leider keine Anmeldung mehr möglich.)
25. - 27.03.2019 in Ulm - offene Schulung
15. - 17.04.2019 in Ulm - offene Schulung
24. - 26.06.2019 in Ulm - offene Schulung
24. - 26.06.2019 in Sonthofen/Oberstdorf (Urlaubsregion Allgäu) - offene Schulung
22. - 24.07.2019 in Ulm - offene Schulung
22. - 24.07.2019 in Garmisch-Partenkirchen (Urlaubsregion Zugspitze) - offene Schulung

Anmeldung unter:
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel.: +49 (0)731 - 14 06 48 90

Termin oder Ort sind nicht passend? 
Kein Problem. Machen Sie uns einfach unverbindlich einen Terminvorschlag.
Oder Sie nutzen unser Angebot für speziell zugeschnittene inhouse Schulungen.

 

blnwmap